2018 - spenden & helfen

Traditionell werden unsere Erlöse aus Veranstaltungen immer gespendet und nach dem Advent im Landgestüt möchten wir gern die folgenden Projekte unterstützen:

- Spendenprojekt „Trauerarbeit für Kinder und Jugendliche“

Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen dürfen Kinder und Jugendliche nicht mit ihrer Trauer allein gelassen werden. Kinder und Jugendliche trauern anders als Erwachsene!

Das Celler Hospiz-Haus möchte einen geschützten Ort schaffen, an dem auch manchmal verrückt erscheinende Gefühle Platz haben. An dem man sich auf unterschiedlichste Weise austrauschen kann oder die Möglichkeit für Einzelgespräche hat. Durch kleine Rituale oder kreative Angebote kann individueller Trauer Ausdruck verliehen werden.

Diese Anlaufstelle soll in Celle eingerichtet werden, die allen trauernden Kindern und Jugendlichen offen stehen soll.

Dabei sollen sie in Trauergruppen von ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen und Begleitern auf dem Weg der Trauerverarbeitung ein Stück weit begleitet und für das Leben gestärkt werden. Gleichzeitig wird darauf geachtet, wann professionelle Hilfe erforderlich ist.

Um dieses Angebot in Celle Wirklichkeit werden zu lassen, werden zurzeit ehrenamtliche Mitarbeiterinnen auf diese Aufgabe vorbereitet. Für dieses Projekt ist jede finanzielle Unterstützung willkommen.

 

- Spendenprojekt  "zuGabe" - mehr Zeit für Menschen

Mit einer ganz besonderen Spendenaktion rückt die Diakonie Südheide die Qualität der Betreuung von älteren Menschen in den Mittelpunkt: zuGabe, das bedeutet 15 Minuten mehr Zeit pro Woche für jeden Menschen, der von der ambulanten Pflege der Diakonie Südheide unterstützt wird. Zeit zum Erzählen und Zuhören, für eine Tasse Tee oder Kaffee, ein Gespräch über Gott und die Welt, zusätzlich zu festgeschriebenen Pflegezeiten.

Wir möchten mit diesem Spendenprojekt an die Menschen denken, und mit dieser kleinen zuGabe danke sagen, denen wir doch eigentlich unseren Wohlstand zu verdanken haben. Alt, aber nicht vergessen.


- Spendenprojekt "aid-Ernährungsführerschein"

In sechs Doppelstunden beschäftigen sich die Kinder in Theorie und Praxis mit dem Thema „gesunde Ernährung“. Elke Meier-Knoop vermittelt als ausgebildete Fachfrau des Deutschen Landfrauenverbandes das Fachwissen und dass der nachhaltige Unterricht Wirkung zeigt, bestätigen Lehrer, Eltern und Schüler. Die Schülerinnen und Schüler bereiten leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine, kalte Gerichte zu. Dabei lernen sie mit echten Lebensmitteln umzugehen, wie die Profiköche zu schneiden, zu rühren, zu reiben und abzuschmecken. Alle Kinder, die die schriftliche und die praktische Prüfung bestanden haben, bekommen das Führerschein-Dokument verliehen.

Bis 2011 wurde der „aid Ernährungsführerschein“ an den Schulen vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert. Seit 2012 kann der aid Ernährungsführerschein nur mit Hilfe von Sponsoren aufrechterhalten werden.

Eine Herzensangelegenheit für unseren Verein.

Die einzelnen Logos haben wir verlinkt und leiten Sie weiter auf die Seite der jeweiligen Projekte.

Am 11. Oktober 2018 fand bei sommerlichen Temperaturen die Spendenübergabe aus dem Erlös vom Tag des alten Handwerks 2018 statt. Im Rahmen des Helfertreffens fanden sich 35 der insgesamt 50 Helfer im Garten unseres 1. Vorsitzenden Fred Müller ein, um die Spendenschecks mit zu übergeben.

Über einen Scheck in Höhe von 2.500,00 € freute sich die Geschäftsführerin und Hospizleiterin Marlies Wegner und Heiner Wehrs, Vorsitzender des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Schillerlsage erhielt einen Spendenscheck über 500,00 €.

Allen Helfern, Spendern und Sponsoren eine ganz herzliches DANKE!!


Foto: Elisabeth Dornbusch


Zum 1. Mal veranstaltete der Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle e.V. den Adventsmarkt im Dezember 2017 in Kooperation mit dem Landgestüt Celle und übernahm neben den Aktionen für Kinder auch einen Teil der Gastronomie.

Viele ehrenamtliche Helfer packten wieder mit an und sie hatten nur eine Mission: möglichst viel Erlös erwirtschaften und das Ergebnis kann sich sehen lassen! 12.200,00 € sind zusammengekommen, die natürlich wieder gespendet werden. Gleich 5 Spendenprojekte wurden von unseren Mitgliedern vorgeschlagen, die die Spenden erhalten sollen:

2 Spendenschecks wechselten am 31.01.2018 die Besitzer.

Eine strahlende Elke Meier-Knoop nahm unterstützt von 4 Kindern aus der "aid-Ernährungsführerschein-Gruppe" den Spendenscheck von 3.000,00 € entgegen. Dank dieser Spende kann das Projekt in 33 Grundschulklassen im Kreis Celle fortgeführt werden. Ca. 600 Kinder können so mit ganz viel Freude die Grundlagen einer gesunden Ernährung  erlernen.

Foto: Bettina Wedekind


Der Herzenswunsch Krankenwagen der Malteser, der schwer kranken Menschen die Erfüllung letzter Wünsche möglich macht, wurde mit 3.200,00 € bedacht. Petra Zahn und Stefan Dannenberg bekamen den Scheck von Birgit Duwe und Wiebke Erlingsen überreicht. Unterstützung erhielten die beiden von unseren Vereinsmitgliedern und Helfern, die mit ihrer tollen Hilfe beim Adventsmarkt zu der Gesamtspendensumme beigetragen haben.

Mit speziell ausgerüsteten Krankenfahrzeugen und gut ausgebildeten Maltersern, die sich ehrenamtlich engagieren, kann so nun manch letzter Herzenwunsch erfüllt werden. 

Foto: Bettina Wedekind



Am 23.01.2018 besuchten Stephan von Dewitz, Uwe Qualmann und Fred Müller das Onkologische Forum und übergaben dabei eine Spende von 2.000,00 €. Diese Spende ist dafür gedacht, die Kinder- und Jugendarbeit des "Onkoforums" zu unterstützen und den Kindern u.a. Ausflüge zu ermöglichen, um einmal dem Alltag zu entfliehen. Drei speziell ausgebildete Psychoonkologinnen des Forums kümmern sich in Gruppen- und Einzelsitzungen jährlich um rund 100 Kinder mit an Krebs erkrankten Angehörigen. Diese Arbeit trägt sich allein aus Spenden.

Foto: Uwe Qualmann


Kinder sind unsere Zukunft und sollten eine glückliche Kindheit erleben dürfen.

Seit mehr als 40 Jahren kümmert sich der Deutsche Kinderschutzbund Celle e.V. um Kinder und Familien und setzt sich für die Verbesserung der Lebenssituation von Kindern ein. Der zweite Spendenscheck über 2.000,00 € wurde am 17.01.2018 von Fred Müller zusammen mit Martin Seidel und Uwe Qualmann an Frau Silvia Seibel und den 1. Vorsitzenden des Verein Herrn Bernd Menzel übergeben. Dieser Betrag steht dem Kinderschutzbund nun zur Verfügung, um Ausflüge und andere Projekte zu planen, die den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden.

Foto: Fred Müller

                        

Am 15.01.2018 übergaben unser 1. Vorsitzender Fred Müller zusammen mit Ullrich Müller und Uwe Qualmann einen symbolischen Spendenscheck über 2.000,00 € an die Kinder- und Jugendpsychiatrie und Institutsambulanz "Auf der Bult" in Celle.  Frau Amalie von Schintling-Horny, Frau Dr. Rebecca Knoche und Frau Eva Raack freuten sich riesig, da mit dieser Spende das sportliche Equipment erweitert werden kann, um die bewegungstherapeutsichen Angebote zu erweitern. Kinder sind unsere Zukunft und sollten eine glückliche Kindheit erleben dürfen.

Foto: Fred Müller